Finanziert wird die Infostelle mit Finanzhilfen nach dem Gleichstellungsgesetz durch das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann sowie auf der Grundlage von Leistungsvereinbarungen durch die Kantone Appenzell Ausserrhoden, St. Gallen und Thurgau.